Unser spezieller
Burnout-/ Stress­präventionsansatz

Reisetermine: 19. Oktober – 3. November 2018 (Abreisetag), 9. November – 24. November 2018 (Abreisetag)

Sind Sie hier überhaupt richtig?

Gerade Führungskräfte sind heutzutage einer hohen permanenten Stressbelastung ausgesetzt, was sich auch in einer Zunahme der Burnoutfälle widerspiegelt. Wir haben deshalb ein innovatives Präventionsprogramm entwickelt, das die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus der medizinischen und psychologischen Forschung bündelt. Die intensiven Sitzungen und die Outdooraktivitäten in der imposanten Landschaft Namibias unterstützen die rasche Regeneration und Wiedergewinnung der Leistungsfähigkeit ( Attention Restauration Theory / Wilson).

Unser Outdoor-Stresspräventionskonzept ist ein personenzentrierter Beratungs- und Interaktionsprozess, der weit über das übliche Coaching hinausgeht. Coaching draußen, in und mit der Natur, Natur als Resonanzraum.

Unser wissenschaftlich basiertes Coaching ist ein personenzentrierter Interaktionsprozess, der als Hilfe zur Selbsthilfe (Selfmanagement) den Menschen als Experten seiner eigenen Problematik, Themen und Anliegen begreift. Individuelle Potentiale und Leistungsressourcen werden aktiviert, mit starker Reflexion von Selbsterfahrungsanteilen. Die klassischen Ebenen Psyche, Emotion und Körper werden jederzeit und überall angesprochen. Es geht nicht um Extremsport oder Grenzüberschreitung, es handelt sich um einen kreativen Coachingansatz, der um die Qualitäten der natürlichen Umwelt (Elemente, Landschaft usw.) erweitert wird. Die Wechselwirkung von Natur (Umgebung, Landschaft, Wüste, Wind etc.) und Mensch unterstützt den Coachingprozess. Das ungewohnte „Setting Natur“ ermöglicht ein unmittelbares Erleben frei von zivilisatorischen Einschränkungen. Der Schlaf, das Ess- und Trinkverhalten werden neu erlebt.

Wir nutzen die archaischen Landschaften Namibias als Resonanzraum.

  • Stille erleben
  • Weite fühlen
  • Kraft spüren

Natur und Menschen gehen in Wechselwirkung. Wie kein anderes Umfeld führt die archaische Landschaft Namibias zu einer inneren Befreiung, zu den inneren Wurzeln. Die Schönheit Namibias berührt nicht nur die Sinne sondern auch das tiefste Innere. Wir nutzen die Outdoorerfahrungen, die in Einzel- oder Guppensitzungen aufgearbeitet werden.

Therapieprogramm und Methoden

Es handelt sich um eine psychosomatische, stressbezogene Burnout-Prävention, die sich auszeichnet durch

  • intensive hochfrequente und personalisierte Einzel- und Kleingruppenarbeit im Kontext mit der Natur als Resonanzraum ( Attention Restauration Theory / Wilson )
  • eine maximale Teilnehmerzahl von 10 Personen
  • Einzelcoaching
  • Unser Coachingteam ist über den gesamten Zeitraum für Sie da
  • Psychoedukation: Neurobiologische und therapeutische aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse werden (kursabhängig) durch führende Stressforscher vermittelt

Angewandte Verfahren und Methoden:

  • Achtsamkeit
  • Copingstrategien
  • Selfmanagement
  • Selbsterfahrung
  • Interaktive Strategien
  • „walk and talk“
  • Emotionale Aktivierung
  • Erleben und handeln in ausgewählten Outdoorbereichen (Selbstreflexion)

Nachhaltigkeit:
Auch nach den Erfahrungen in Namibia besteht die Möglichkeit der Teilnahme an weiteren Einzel- und Gruppensitzungen  ( auch „Refresherkurse“ ). Darüber hinaus kooperieren wir mit einem Netz ausgewiesener ambulanter aber auch stationärer Experten.

Vordiagnostik:
Vor der Anmeldung für unser Buronout-Präventionsprogramm erfolgt eine fundierte fachärztliche Diagnostik und Beratung durch Prof. Dr. med. Michael Zaudig. In diesem ausführlichen Assessment wird geklärt, inwieweit die individuellen Probleme durch unseren Stresspräventionsansatz verbessert werden können oder ob stattdessen ambulante oder stationäre Therapiemöglichkeiten infrage kommen.

Die Teilnahme an dem Outdoorpräventionsprogramm in Namibia erfordert außerdem eine gründliche reisemedizinische Voruntersuchung.